Eine unsichtbare, aber wichtige Rolle: Endschalter für Bühnentechnik

Elektrische Antriebe für die Ober- und Untermaschinerie verfügen über spezielle Getriebeendschalter nach BGV C1 (ehemals VBG 70), die sowohl zur gesicherten Abschaltung in den Punktzügen der Obermaschinerie als auch als hochgenaue Positionsmeldung in Spindelhubelementen der Untermaschinerie eingesetzt werden. Bei Bedarf wird der Getriebeendschalter durch eine intelligente Gebertechnologie als integrierte Lösung, z.B. auch mit definierter Busschnittstelle, ergänzt. Insbesondere die etablierte Baureihe 51 auf Basis eines formschlüssigen Planetengetriebes hat sich für die sicherheitstechnisch sehr anspruchsvolle Anwendung im weiten Umfeld der Theatertechnik bewährt.